„Verlässlich, persönlich und professionell“ Dasch und Rockhausen realisieren zweite Apotheke

Nach dem Bau einer Apotheke in Wien im vergangenen Jahr entschied sich das deutsche Planungsbüro Rockhausen ein zweites Mal für Dasch – gemeinsam wurde eine Apotheke in Wien konzipiert und umgesetzt.

Ein hochprofessionelles Unternehmen, das sich an Zeiten und Preisvereinbarungen hält, pünktlich und jederzeit erreichbar ist – so beschreibt Peter Hönig vom deutschen Planungsbüro Ernst Rockhausen Söhne KG die Zusammenarbeit mit der Firma Dasch, die bereits zum zweiten Mal nach Hönigs Plänen eine Apotheke errichtet hat. Diesmal in Tulln. Im vergangenen Jahr zeichnete Dasch für den Bau der Apotheke von Ulrike Deixler in Wien verantwortlich.

„Wir haben damals ausgezeichnete Erfahrungen mit Dasch gemacht. Bei der Errichtung von Apotheken steht man meistens unter Zeitdruck, weil es schon im Vorfeld einen Eröffnungstermin gibt. Dennoch war die Qualität der Arbeit hervorragend – ganz egal, in welchem Bereich“, sagt Hönig. „Für uns als deutsches Unternehmen ist darüber hinaus besonders wichtig, dass verlässlich Behördengänge übernommen wurden, die wir aus der Ferne nicht erledigen können.“ Er könne „nur Positives“ über Dasch sagen, betont Hönig.

Auch Bauherr und Apotheker Maximilian Paukovics zeigt sich von der Zusammenarbeit mit Dasch beeindruckt. „Auf unsere Wünsche wurde stets eingegangen, auch die Kommunikation hat zu jeder Zeit sehr gut funktioniert“, sagt Paukovics. „Ich lege zudem großen Wert auf eine persönliche Betreuung, die ebenfalls ausgesprochen angenehm war, meine Ansprechpartner waren praktisch rund um die Uhr erreichbar.“ Insgesamt sei er mit der Arbeit von Dasch „mehr als zufrieden“ und werde das Unternehmen auch weiterempfehlen. „So wie es damals von meiner Kollegin Ulrike Deixler mir empfohlen wurde“, so Paukovics. „Besonders gefreut hat mich im Übrigen, dass die Herren von Dasch auch bei der Eröffnung meiner Apotheke Anfang September anwesend waren und mit uns gefeiert haben.“

Seitens Dasch wurde die Apotheke erneut von Projektleiter Erhan Fidan betreut, der die unkomplizierte und effiziente Zusammenarbeit mit dem Büro Rockhausen hervorhebt. Der Bau einer Apotheke sei nicht mit dem Bau eines Eigenheims vergleichbar. Die technischen Anforderungen seien komplexer und die gesetzlichen Bestimmungen aus Arbeitnehmerschutzgründen viel strenger. „Umso mehr freut es mich, dass wir den Auftrag erneut termingerecht und zur Zufriedenheit aller Beteiligten erfüllen konnten“, sagt Fidan. Er freut sich auf weitere gemeinsame Projekte – das nächste steht schon in den Startlöchern, denn Peter Hönig zeichnet mit seinem Team bereits an den Plänen für eine neue Apotheke, die er mit Dasch in Wien realisieren will.